18.12.2015

Neu: Praktische Kurzanleitung für Ihr Linienpersonal

Unsere neue Kurzanleitung für die Verarbeitung von Pano BLUESEAL® Verschlüssen erleichtert es Ihrem Personal an den Maschinen, regelmäßig das Verschließergebnis zu überprüfen.

Hier werden alle Messungen beschrieben, die nach dem Verschließen und nach der Nachbehandlung vorgenommen werden sollten. Darüber hinaus erfährt das Maschinenpersonal, wie die Prüfung des Compound-Eindrucks erfolgen muss. Alles wird in einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen erläutert und durch hilfreiche Illustrationen verständlich gemacht.

Die gedruckte, mit einem Schutz vor Feuchtigkeit ausgerüstete Kurzanleitung schicken wir Ihnen gern auf Anfrage zu. Alternativ können Sie die Kurzanleitung hier downloaden.


17.12.2015

Auch 2016 wieder dabei: Pano auf der BIOFACH vom 10. bis 13.02.2016

Auch 2016 ist Pano auf der BIOFACH auf dem Gemeinschaftsstand des schleswig-holsteinischen Landwirtschaftsministeriums vertreten. Erfahren Sie im persönlichen Gespräch mehr über den PVC-freien Nockendrehverschluss Pano BLUESEAL® und seine Vorteile.

Der BLUESEAL ist prädestiniert als Gläserverschluss bei Bioprodukten. Der Verzicht auf PVC bedeutet mehr Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz. So ersetzt der 2011 eingeführte BLUESEAL® Verschluss mehr und mehr die alten PVC-haltigen Verschlüsse. Viele namhafte Unternehmen der Lebensmittelindustrie zählen heute zu unseren BLUESEAL® Kunden.

Lassen Sie uns auf der BIOFACH 2016 über Ihre Anforderungen und unsere Lösungsmöglichkeiten sprechen.

Wenn Sie an einem Wechsel von einem PVC-haltigen Verschluss auf den PVC-freien Pano BLUESEAL® interessiert sind: Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot. Für einen reibungslosen Umstieg begleiten wir Sie mit unserem Know-how – bei Bedarf auch vor Ort bei Ihnen in der Produktion.

Besuchen Sie uns auf Stand 327 in Halle 9. Wir freuen uns auf Sie.

 


11.12.2015

Jetzt zum Download bereit: unsere neuen Druckvorlagen

Beim Gestalten der Dekore von Verschlüssen müssen Grafik-Designer viele Details beachten. Denn Verschlüsse werden auf Weißblech oder Aluminium gedruckt und anschließend in die gewünschte Form gebracht.

Durch die Verformung kann es theoretisch passieren, dass eine Schrift z. B. zu nahe am unteren Rand steht oder direkt auf dem Rand des Spritzkanals oder Spiegels. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig zu wissen, wo genau der Spiegel und Button stehen, wo der Spritzkanal beginnt usw. Dadurch können die Text- und Bildelemente eines Dekors exakt so platziert werden, dass das Druckergebnis Ihren Wünschen entspricht.

Unsere neuen Druckvorgaben enthalten alle entscheidenden Informationen für die Gestaltung der Dekore und die Erstellung Ihrer Druckvorlagen. Hier finden Sie alle Abmessungen, die für die Platzierung von Texten und Bildern benötigt werden. Optimierte Infografiken machen den Aufbau der Verschlüsse verständlich.

Wir empfehlen Ihnen den Download. Das PDF ersetzt unsere bisherigen Druckvorgaben.


03.01.2015

Ab 2015 heißt es bei BLUESEAL: BPA-NI ist der neue Standard.

Pano wird die Produktion der PVC-freien BLUESEAL® Nockendrehverschlüsse ab 2015 für alle ölbasierten und weniger aggressiven Füllgüter standardmäßig auf BPI-NI Innenlackierung umstellen. Damit setzt Pano beim BLUESEAL® konsequent fort, was schon mit dem Verzicht auf PVC und Weichmacher begonnen wurde: größtmögliche Lebensmittelsicherheit.

Während BPA-NI bei bis zu normal essigsauren Füllgütern ohne vorherige Prüfung eingesetzt werden kann, empfehlen wir bei aggressiveren Füllgütern (Silberzwiebeln, geschwefelte Produkte), vorab Packtests durchzuführen. Auf Kundenwunsch bieten wir übrigens auch im Bereich PVC-haltiger Nockendrehverschlüsse die Umstellung auf BPA-NI an.